Hotline: +49 (0) 3 83 91 - 41 90
A A A

Herzlich willkommen am Kap Arkona!

Drei Türme auf einem Fleck – das ist einzigartig an der deutschen Ostseeküste. Genießen Sie die grandiose Aussicht von Schinkelturm, Leuchtfeuer und Peilturm

Kap Arkona

Geschichte zum Anfassen – dem Leben der Fischer, Seefahrer und Küstenbewohner auf der Spur

Rügenhof

Regionale Produkte und Handwerkskunst auf norddeutsch

klicken Sie hier...

Übernachtungen

Durch die Meeresbrandung in die Tiefenentspannung.

klicken Sie hier

Eine Zeitreise am Kap Arkona

Kap Arkona liegt 45 Meter über der Ostsee auf der nordöstlichen Spitze der Landzunge. Doch die aus Kreide und Geschiebemergel bestehende Steilküste fasziniert nicht nur durch ihre geografische Lage. Denn auf dem Flächendenkmal Kap Arkona können Sie zu Fuß eine Zeitreise durch die Kulturgeschichte der Insel Rügen machen.

Beginnen Sie im 12. Jahrhundert am Burgwall der Ranen – den slawischen Ureinwohnern Rügens. Folgen Sie dem Küstenweg in das Fischerörtchen Vitt mit der darüber errichteten Kapelle. Hier wird der alltägliche Kampf der Fischer mit den Naturgewalten deutlich.

Im Auftrag der preußischen Regierung errichtete man 1826/27 den von Karl Friedrich Schinkel geplanten eckigen Leuchtturm. Das danebenstehende Leuchtfeuer löste 1902 den Schinkelturm ab.

 

Im 20. Jahrhundert machte die geographische Lage Kap Arkona zum idealen Standort für militärische Einrichtungen. 1915 baute man den ersten Bunker auf dem Plateau. Der 1927 errichtete Peilturm diente dem Marineseefunk. Der Marineführerbunker legt bis heute Zeugnis von der DDR-Geschichte ab.

Kap-Arkona aus Vogelperspektive

Nächste Veranstaltungen

Zurück in die Gegenwart

Seit der Wende gehören die militärischen Einrichtungen der Vergangenheit an. Die Zeitreise endet in der Gegenwart: Heute ist das Flächendenkmal Kap Arkona ab dem Parkplatz nur für Anlieger befahrbar. Im Rügenhof und am Kap Arkona arbeiten Handwerker und Künstler an ihren Produkten. In den alten und

neuen Gebäude finden Sie Gaststätten und Souvenirläden. Im Schinkelturm kann geheiratet werden. Dank der Autofreiheit genießen Besucher das Flächendenkmal ungestört. Eine elektrisch betriebene Eisenbahn oder eine Pferdekutsche befördern Sie auf Wunsch von Putgarten zum Kap Arkona oder ins Fischerdorf Vitt.